Hol Dir meine Tipps, Ratschläge um aus Lebenskrisen zu kommen und Deinem Leben eine neue, erfüllende Lebensqualität zu geben. Jetzt raus aus dem alten Trott
*
Logo_Slogan_top
blockHeaderEditIcon
Icon_Facebook
blockHeaderEditIcon
Icon_YouTube
blockHeaderEditIcon
Menu_Podcast
blockHeaderEditIcon
menu
blockHeaderEditIcon
Durchhaltevermögen – die Stärke für Deine Zielerreichung

8 Tipps zu mehr Selbstdisziplin

Hand aufs Herz, auch Du kennst das: die unerledigten Arbeiten türmen sich wie ein grosser Berg, der genauso auf das Gewissen drückt, wie die Ziele die Du Dir gesteckt und nicht durchgezogen hast.
Im Haushalt ist vielleicht auch so einiges liegen geblieben. Als allgemeine Entschuldigung und um das schlechte Gewissen zu beruhigen, kommt der Spruch: „Ich habe keine Zeit.

Und schliesslich ist morgen auch noch ein Tag oder dann eben übermorgen.

Das nennt man schlicht und einfach „Selbstbetrug“. Je länger Du Aufgaben, Ziele und Verpflichtungen vor Dir herschiebst, desto belastender und erdrückender sind die Schuldgefühle. 
Im Grunde weisst Du was dahinter steckt und genau das ist es, was Dich dann ärgerlich über Dich selbst werden lässt und in Selbstquälerei ausartet.

Selbstdisziplin und Willenskraft contra Schweinehund und Aufschieberitits

Früher war ich eine absolute Spezialistin des Aufschieberitis und gab meinem inneren Schweinehund  Macht über mich. Dies führte mich regelmässig in äusserliche wie innerliche Stresssituationen. Auch war ich meistens so richtig genervt über mich selbst.

Statt meine Aufgaben zu erledigen, liess ich mich ablenken und verzettelte mich, was mich dann teils richtig wütend über mich selbst werden liess.

Vielleicht tickst Du auch so, wich ich früher oder…es kann auch sein, dass Du Dinge einfach nicht zu Ende führst, Ziele nicht erreichst, Vorsätze nicht ein hältst und dann wütend, traurig, enttäuscht über Dich selbst bist. Dazu kommt meist, dass den Anderen, den Umständen die Schuld zugewiesen wird um Dich ein wenig zu rechtfertigen. Oder das Ziel, der Vorsatz wird heruntergemacht, gerade so, dass es bequem ist und nicht mehr als erstrebenswert erachtet wird.
Ausreden folgen wie: „Es ist so mühsam…,“ „Ich kann das nicht…,“ „Das ist nicht mein Ding….“.

Ausdauer, Beharrlichkeit und Durchhaltevermögen sind Eigenschaften, die Dir in zahlreichen Situationen, sei es beruflich, privat eine grosse Hilfen sind. Es sind die Tugenden, die zu Erfolg und Zufriedenheit führen.
Ja, der Weg kann manchmal steinig sein und Du bist auch nicht vor Rückschlägen gefeilt. Doch es lohnt sich auf jeden Fall die eigene Willenskraft zu stärken und sich in Selbstdisziplin zu üben.

Viel Menschen flüchten bereits bei dem Wort Selbstdisziplin in zig Ausreden oder kommen regelrecht in Stress. Denn es bedeutet im Grunde Dinge zu tun, auf die Du im Moment keine Lust hast, obwohl Du ganz genau weisst, dass sie Dich einen grossen Schritt vorwärts bringen.
Selbstdisziplin ist im Grunde nichts anderes, als Dinge die Du nicht gerne tust zur Gewohnheit zu machen. Oder anders ausgedrückt, Selbstdisziplin unterscheidet die Erfolgreichen von den Erfolglosen. Die Erfolgreichen haben einmal mehr die Zähne zusammengebissen, die Ärmel hochgekrempelt, angepackt und sind kontinuierlich am Ball geblieben.

Sie Dir bewusst, ohne Selbstdisziplin und Durchhaltewille ist kein Erfolg möglich. Ein wunderbares Zitat von Talmud das es auf den Punkt bringt:

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte. 
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen. 
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten. 
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. 
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

Was Du tun kannst um Deine Selbstdisziplin und Deinen Durchhaltewille zu fördern

1. Fokus auf Ziel ausrichten
Setze Dir Ziele die zu Dir und Deinen Werten passen. (Im Gratis Kurs hier „Raus aus Lebenskrisen“ erhältst Du den Wertefinde) Fokussiere jeden Tag Dein Ziel schon beim Aufstehen und visualisiere es.

2. Setze dir Prioritäten
In der heutigen Zeit mit der Digitalisierung verzetteln wir uns nur zu gerne… und schon ist eine Stunde vorbei. Nimm am besten ein Notizbuch und notiere Dir das jeweilige Tagesziel. Ich erledige dies jeweils am Vorabend und plane mir so schon den nächsten Tag. Wichtig: Erledige die schwierigen und unangenehmen Aufgaben als erstes, denn so belasten sie Dich nicht mehr und Du hast den Kopf frei.

3. Sei nachsichtig mit Dir
Es kann immer ein unerwartetes Ereignissen eintreten, so dass Du Dein Tagesziel nicht erreichst. Dann sei bitte nachsichtig mit Dir, denn Du hast schliesslich damit begonnen. Akzeptiere was ist und plane es für den nächsten Tag ein. (Dies sollte selbstverständlich nur Ausnahmen sein und nicht eine neue Gewohnheit wink)

4. Eliminiere Hinderliches und Zeitfresser
Zeitfresser können TV, Handy, Social Media oder sonst was sein. Frage Dich selbst: „Wie viel Zeit raubt mir dies?“ Begrenze es selbst auf eine angemessene Zeit pro Tag. Hinderliches kann sein z.B. beim Gewichtsverlust ein gefüllter Küchenschrank mit Ungesundem statt Gesundem sein. Freunde die Dich mit den alten Gewohnheiten behalten möchten, weil sie selbst nichts durchziehen oder sonstige hinderliche Gewohnheiten von Dir, die sich eingeschlichen haben.

5. Fokussiere Dich auf die Vorteile
Notiere Dir, welche Vorteile Du daraus gewinnst. Sei es in Deinem Verhalten, in Deinem Beruf, privat oder finanziell.

6. Deine Körperhaltung
Wie ist jetzt gerade Deine Körperhaltung wenn Du dies liest? Schlapp stehend, auf dem Sofa liegend, in gekrümmter Haltung vor dem PC oder aufrecht wie ein/e Sieger/in? Eine aufrechte, starke Körperhaltung hat direkte Auswirkung auf unsere Psyche! In einer solchen Haltung fällt es Dir auch viel einfacher zu sagen „Ich schaffe das…,“ „Ich will das schaffen…..“

7. Denke an Deinen Gewinn
Welchen Gewinn hast Du, wenn Du es jetzt durchziehst? Wenn Du es 1, 2, 5, 10 Jahre durchziehst?
Wie sieht Dein Leben dann aus? Notiere Dir welche Gewinne Du daraus ziehst?

8. Belohne Dich
Belohne Dich für jedes erreichte Etappenziel. Es muss nicht der Karibik-Urlaub sein sondern einfach etwas spezielles das Du Dir gönnst. Ich z.B. gönne ich mir regelmässig Konzerte, Musical oder ein Comedy-Abend. Für mich ist das Abschalten, Auftanken, Lachen und Power holen.

Sollte es trotz den Tipps mit der Selbstdisziplin harzen, kann auch eine Blockade dahinter stecken, die Du oft nicht selbst erkennen kannst. In solchen Fällen ist eine analytische Hypnose sehr hilfreich. Sie hat schon zahlreichen Kunden von mir geholfen, ihre Selbstdisziplin zu stärken.
 

footer-1
blockHeaderEditIcon

Speed-Flow Coaching GmbH
Pierina Steiner
Weiherweg 2
CH-5745 Safenwil
 


Pfeil_nach_oben
blockHeaderEditIcon
Top
footer-2
blockHeaderEditIcon

Quick-Links

Anker_1
blockHeaderEditIcon
 
footer-3
blockHeaderEditIcon

Gehöre zu den Ersten und profitiere!

Du erhältst jeden Montag die neusten Tipps, Ratschläge, Podcast, Videos und profitierst zusätzlich von speziellen Kunden-Angeboten. Trage Dich jetzt mit Vorname und E-Mail Adresse ein.

copyright
blockHeaderEditIcon

Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap  |  Login  |  © text & webdesign GmbH

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail