*
Logo_Slogan_top
blockHeaderEditIcon
Icon_Facebook
blockHeaderEditIcon
Icon_YouTube
blockHeaderEditIcon
Menu_Podcast
blockHeaderEditIcon
menu
blockHeaderEditIcon
Wenn Dich das Leben in die Knie zwingt

Wie Innehalten, Achtsamkeit und manifestieren hilft 

Letzte Woche musste ich mit meiner Schwester etwas in den Bergen erledigen. Wir packten unseren Rucksack und marschierten los mit sehr guten Wanderschuhen. An diesem Tag schien die Sonne, der den wenigen Schnee zum Schmelzen brachte und durch die nächtlichen Temperaturen zu einer Eisbahn verwandelte. 

Sehr Achtsam gingen wir unseren Weg, bis… ja, bis meine Schwester mich auf einen Wegweiser aufmerksam machte und ich zu lesen begann. Genau der nächste Schritt von mir war auf Zentimeter dickes Eis. Mich hatte es so etwas von auf „den Schnitz“ genauen, dass ich im ersten Moment nicht realisierte was genau geschah. Dann versuchte ich auf diesem Glatteis aufzustehen, meine Beine schlitterten einfach links und dann wieder rechts weg. Genauso wie in den Videos die uns im Internet zum Lachen bringen. So fest ich mich auch bemühte, es gelang mir nicht aufzustehen. 

Ich setzte mich dann auf meinen Allerwertesten, robbte auf dem Hinterteil weiter bis ich endlich Schnee unter den Füssen und dem Hintern hatte, um aufzustehen.
Wir beide hatten uns natürlich gekugelt vor Lachen. 

Doch wenn ich jetzt so darüber nachdenke, sehe ich klar vor mir den Vergleich zu unserem Leben, aber eben nicht auf die lustige Art.

Und zwar genau dann, wenn uns das Leben alles abverlangt, wenn uns das Leben einfach in die Knie zwingt ohne jegliche Vorwarnung. 

Die meisten beginnen dann einfach zu Rudern und wollen sofort wieder aufstehen und aus dieser Situation heraus. Dann passiert genau das, was mir auf dem Glatteis geschehen ist. Es haut einem sofort wieder auf die Knie und das Aufstehen gelingt gar nicht erst.

Wenn Dich das Leben in die Knie zwingt, dann drehe Dich einfach um, setze Dich auf Deinen Allerwertesten und atme tief durch und komme zuerst einmal zur Ruhe. So, dass Deine Gedanken wieder klarer werden und Du Deinen Körper wahrnimmst. 

Der erste Schritt ist in solchen Lebenssituationen ist, sich erst einmal zu ergeben, was absolut nicht bedeutet, uns geschlagen zu geben oder gar die weisse Fahne zu hiessen. Es geht darum, dass wir in einem solchen Moment einfach mal innehalten in dem Augenblick. Es geht darum die Situation, den Zustand anzunehmen und zu akzeptieren, dass wir genau da sind wo wir sind ohne etwas zu beschönigen.

Dies sollten wir nicht für immer, sondern nur gerade für den gegenwärtigen Moment, weil es uns hilft, klarer zu denken.

Solange wir uns gegen die Situation wehren und kämpfen, drehen sich unsere Gedanken wie eine alte Schallplatte die einen Kratzte hat und immer an derselben Stelle hängen bleibt… sie wiederholt und wiederholt.

Dann hilft ruhig einatmen und ausatmen, einen langen Spaziergang machen, sich so viel Zeit zu nehmen, wie wir benötigen um unsere Gedanken zu sammeln und zu ordnen.

Was wir auf jeden Fall unterlassen sollten, ist uns selbst anzuklagen und negativ zu beurteilen. Denn dies heisst nur, dass wir noch zusätzlich selbst Salz auf die Wunde streuen.

Wenn wir dann bereit sind aufzustehen, dann sollten wir dies ganz bewusst tun. Es kann gut sein, dass wir nochmals hinfallen, doch das gehört zum Leben und schlussendlich kommt es nur darauf an, wie wir dann reagieren.

Egal an welchem Punkt Du im Leben stehst – Du bist hier genau richtig wo Du jetzt stehst. Wenn Du Dich vielleicht schlecht fühlst, dann fragst Du Dich vielleicht „Wie kann ich denn hier richtig sein, wenn ich mich mies fühle“?

Die Situation, die Dinge, die Menschen die zur Zeit in Deinem Leben sind, helfen Dir zu erkennen, dass die Richtung, der Kurs in Deinem Leben nicht stimmig ist, Du Dich von Dir selbst und Deiner Bestimmung entfernt hast.

Es zeigt Dir, dass Du Dich von dem entfernst was Du wirklich willst, anstatt es anzuziehen.

Um Dich mit dem zu verbinden was Du wirklich willst, ist es ausserordentlich hilfreich, Deine Energie, Dein Unterbewusstsein vollkommen darauf zu fokussieren, damit es Dir viel einfacher gelingt, das gewünschte zu manifestieren.

Ich unterstützte Dich gerne dabei mit einem speziellen Manifestierungs-Coaching und Hypnose.

Deine
Pierina Steiner

footer-1
blockHeaderEditIcon

Speed-Flow Coaching GmbH
Pierina Steiner
Weiherweg 2
CH-5745 Safenwil
 


Pfeil_nach_oben
blockHeaderEditIcon
Top
footer-2
blockHeaderEditIcon

Quick-Links

Anker_1
blockHeaderEditIcon
 
footer-3
blockHeaderEditIcon

Gehöre zu den Ersten und profitiere!

Du erhältst jeden Montag die neusten Tipps, Ratschläge, Podcast, Videos und profitierst zusätzlich von speziellen Kunden-Angeboten. Trage Dich jetzt mit Vorname und E-Mail Adresse ein.

copyright
blockHeaderEditIcon

Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap  |  Login  |  © text & webdesign GmbH

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail